Sonntag, Oktober 07, 2007

76

Samstag früh wollte ich mir Viennale-Tickets holen und bin vorsichtshalber gar eine ganze Stunde vor Öffnung bei einem der drei Ticketschalter gewesen. Blöd nur, dass zu diesem Zeitpunkt bereits gezählte 76 Leute vor mir standen. Schon rein rechnerisch hätte meine Wartezeit daher mehr Stunden betragen, als ich Zeit (oder Nerven) zur Verfügung hatte. Mit blutendem Cineastenherz verließ ich die Schlange und kaufte mir aus Frust einen Nintendo DS.

Ist das jedes Jahr so? Warum macht man dann nicht wenigstens ein oder zwei zusätzliche Ticketschalter auf? Arg!! Naja, wird dann wohl doch nichts aus Blade Runner: The Final Cut um ein Uhr Nachts im Gartenbaukino. Fuck.

Aber der DS tröstet.

Kommentare:

alina hat gesagt…

und im internet wars um keine spur besser. ständig stürzt der server ab, wenn man gerade alle filme ausgesucht hat und zahlen will. jedes jahr die gleicher leier. was siehst du dir denn jetzt für filme an? oder hast du's aufgegeben?

Andreas hat gesagt…

Die Viennale wird jetzt ignoriert. Das geht schon. Einfach bis Ende Oktober keine Kulturteile lesen und sich so gut es geht aus der Innenstadt fernhalten. Und die Selbstwahrnehmung noch ein bisschen länger von "Cineast" auf "Videospielnerd" verschieben.